Wärme und Strom aus Holz

Wärme & Strom aus Holz mit dem Fröling CHP

Strom als kostbares Zusatzprodukt zur Wärme

Die Fröling Holzverstromungsanlage CHP ist das Ergebnis einer  jahrelangen, intensiven Forschungsarbeit. Das Resultat ist eine hocheffiziente Anlage die in Bezug auf Effizienz und Zuverlässigkeit keine Wünsche offen lässt.

Bei der Vergasung von Holz und damit in weiterer Folge bei der Gewinnung von Holzgas handelt es sich um einen thermochemischen, mehrstufigen Umwandlungsprozess, ähnlich der Verbrennung. Im Gegensatz zur Verbrennung wird der Prozess jedoch gezielt abgebrochen, sodass nicht nur Kohlendioxid und Wasser, sondern auch brennbares Gas entsteht, das in einem Gasmotor zu Strom und Wärme umgewandelt wird.

Als Vergasungsstoff der  Holzvergasungsanlage wird naturbelassenes Hackgut verwendet. Über ein Zwei-Klappen-Schleusensystem wird Hackgut mittels einer Stokerschnecke dem Reformer zugeführt. Im Reformer findet die Vergasung des Holzhackgutes statt, das in Flussrichtung  die Prozessschritte Trocknung, Pyrolyse, Oxidation und  Reduktion durchläuft.